Stadtgalerie Kitz Art

März Ausstellung
   

Beatrix S.ZygARTowski                 Matthias Kretschmer                Johann Wieltsch                                                    Rudolph Pigneter

Die Arbeiten der Kärntner Künstlerin Beatrix S. ZygARTowski halten Momente, Zustände und deren Wirkung auf Ihr Umfeld als Betrachter fest. Sie sind Zeitkapseln und bringen die Seele des Beobachters zum Schwingen. Positiv, negativ, liebevoll, angsterfüllt, in sich ruhend - oder auch zerrissen, sind sie Ausdruck der Emotionen beim Schaffensprozess und erlauben gleichzeitig dem Betrachter in beide Welten,  jene des Verursachers - wie auch in die des festhaltenden Interpreten einzutauchen.

Wie Reliefs wirken die farbintensiven Bilder und Collagen des Künstlers Matthias Kretschmer dessen künstlerisches Schaffen zeichnete sich in den letzten Jahren durch zwei unterschiedliche Stilrichtungen aus. Die groben, expressiven Bilder mit Landschafts- und architektonischen Motiven einerseits, die Löffel- und Gabelbilder andererseits. Zwei kontroverse Stile, und dennoch vereint durch das permanente Spiel mit Licht und Schatten, Farbe und Kontrast, Abstraktion und Reduktion, in den Farben Gold, Silber, Chrom, Rost und Kupferoxid.

Die Holzbildhauerei ist für Johann Wieltsch das zentrale Medium dem er sich seit 20 Jahren widmet. Waren früher die Schwerpunkte Heiligfiguren und Reliefs so begeistert er sich in letzter Zeit für die moderne Kunst. Hier versucht er ständig neue Wege zu gehen, in dem er Holz mit neuen Materialien wie z.B. Stein und Glas verbindet.

In seiner permanenten  Werkschau zeigt der  Kitzbüheler Maler Rudolph Pigneter wieder kraftvolle neue Stadt-und Landschaftsbilder aus dem Tiroler Unterland. Aus einem differenzierten Blickwinkel schafft er klassische Bilder abseits gängiger touristischer Perspektiven.Seine Landschaftsdarstellungen spiegeln seine ganz persönliche Handschrift wieder und sind in ihrer Formsprache unverkennbar.

Die Ausstellung ist vom 1.-31.März 2017 geöffnet

 

 

 

 

 

Zurück