Jansen Michael

Vita
Jansen-Michael

Seine Bilder verzaubern, entführen in eine Welt der Magie und der Phantasie, gefangen im Farbenmeer....................


Jansen Michael
1958 in Flensburg geboren ,Lebt und arbeitet in Krempe (Schleswig-Holstein)

Studium der Musik, Philosophie und Literaturwissenschaft in Hamburg
1991 Akademischer Grad Magister der Deutschen-Sprache und Literatur
Seit 1991 selbständiger Musikpädagoge
Seit 2002 freischaffender Maler mit eigener Stilrichtung: magischer Surrealismus

Magischer Surrealismus
Die Bilder von Michael Jansen werden den Betrachter verzaubern, entführen in eine Welt der Magie und der Phantasie, gefangen im Farbenmeer der positiven Lebensmomente bei gleichzeitigem Erwachen aus der Tiefe der Ratlosigkeit.

Eine Welt der verlorengegangenen Lebensideale braucht den Zauber des positiven Traumes, aber ebenso die aufs Neue ausgerichtete Einstellung der wiedergeborenen Chancen das Leben als umfangreiches Ganzes zu sehen.

Der magische Surrealismus von Michael Jansen bietet jedem frei denkenden Menschen die Möglichkeit sich von den alltäglichen Dingen zu befreien, sich nach Innen zu wenden um zu verstehen, dass in jedem Atemzug Leben steckt - die verzauberte Wirklichkeit auf dem Boden der Einsicht.
Wenn die Magie uns umarmt, wissen wir vom Leben zu erzählen.

www.atelier-michael-jansen.de
m.m.jansen@t-online.de

Kunstwerke, Preise auf Anfrage
michael_jansen_alles_zu_seiner_zeit_100x100_cm__oel_auf_leinen_2017.jpg
Alles zu seiner Zeit/Öl auf LW/100x100cm
michael_jansen_die_kraft_der_sonnenstrahlen_100x100_cm_2017_oel_auf_leinen.jpg
Die Kraft der Sonnenstrahlen/Öl auf LW/100x100cm
michael_jansen_die_stunde_der_hoffnung_kann_ein_sehr_verwunschener_weg_sein_100x90_cm_oel_auf_leinen_2017.jpg
die Stunder der Hoffnung../Öl auf LW/100x100cm
michael_jansen_die_unruhe_des_innenlebens_100x100_cm_2017_oel_auf_leinen.jpg
Die Unruhe des Innenlebens/Öl auf LW/100x100cm
michael_jansen_geschmacksknospen_des_inneren_60x60_oel_auf_leinen_2016.jpg
Geschmacksknospen des Inneren/Öl auf LW/60x60cm
michael_jansen_jeder_neu_gepflanzte_baum_entlockt_uns_ein_laecheln_60x50_cm_oel_auf_leinen_2017.jpg
Neu gepflanzter Baum/Ölauf LW/ 60x50cm
michael_jansen_quartett_100x100cm_oel_auf_leinen_2017.jpg
Quartett/Öl auf LW /100x100cm
michael_jansen_weinblattwelle_oel_auf_leinen_100x120_cm_jahr_2017.jpg
weinblattwelle/ oel aufleinen/100x120cm_
michael_jansender_weg_des_grauen_denkens_ist_eine_sackgasse_oel_auf_leinen60x60_cm_jahr_2017.jpg
weg des grauen denkens ist eine sackgasse/oel auf LW/60x60cm
michael_jansendie_innere_freude_wird_stets_wiederkehren_oel_auf_leinen60x60cm_jahr_2018.jpg
innere freude wird stets wiederkehren/oel auf LW/60x60cm
michael_jansendie_vernetzte_stunde_der_verlorengegangenen_kommunikation_oel_auf_leinen_120x120_cm_jahr_2017.jpg
vernetzte stunde der verlorengegangenen kommunikation /oel auf LW/120x120cm
michael_jansenim_inneren_der_langsamkeit_80x80_cm_jahr_2017.jpg
Im inneren der langsamkeit/ Öl auf LW/80x80cm
 

 

Bisherige Ausstellungen ( Auswahl )

2017  Luxembourg Art Fair mit der Galerie  M Beck
Shanghai Art Fair  mit der LDXArtodrome Gallery
Galerie M Beck, Homburg/Saar
Kunstmesse Hanse Art Lübeck

2016  Galerie Art for you, Lübeck
Herbstmesse Klagenfurt mit ARS Artis
Galerie M. Beck, Homburg/Saar
Kunstmesse HanseArt Lübeck

2015  Achtzig-Galerie, Berlin
Art Innsbruck  mit der Galerie Bertrand Kass
2014 Achtzig-Galerie, Berlin
Kunstmesse HanseArt Lübeck
16. Kunstmesse Impulse International, Osnabrück
2013  Kunstmesse HanseArt, Lübeck
15. Kunstmesse Impulse International, Osnabrück
2012  Galerie Bertrand Kass, Innsbruck- Österreich
14. Kunstmesse Impulse International, Osnabrück
2011   13. Kunstmesse Impulse International, Osnabrück
2010  12. Kunstmesse Impulse International, Osnabrück
2009  Kunst Forum International, Meisterschwanden, Schweiz
2008  Galerie M Beck, Homburg/Saar
2008  Art Domain Gallery, Leipzig
2007  Galleria D´ArteCon, Ascona,

 

 

Michael Jansen  und sein „Magischer Surrealismus“

Er ist ein tiefgründiger Geschichtenerzähler in seinen Bildern, der philosophierende Maler, Musiker und Autor Michael Jansen.

In seinen kraftvollen Ölgemälden huschen Fabelwesen über die Leinwand, kreuzen geometrische Muster, nehmen von ihnen Besitz und lösen ihre starre Formationen auf. Ein Feuerwerk ungebrochener Farben in leuchtender Ekstase wechselt mit fein differenzierter Schattierung – ein faszinierendes Spiel aus Suggestion und Verharrung – um es kurz zu machen: Michael Jansens Schöpfungsgeschichte in einer symbolhaften Bildersprache.  Seltsame Gestalten befördern die Phantasie, ein Fisch steigt aus dem Urwasser empor auf festen Grund und bekommt Beine und Füße – der Lauffisch ist geboren und erobert eine neue Welt.
Menschliche Silhouetten säumen den Weg der Erkenntnis, Pilze künden von organischer Vernetzung in der Natur, die Schnecke bremst die Hektik der Algorithmen in der globalen Hysterie, ein Kirchturm als Chiffre für religiöse Sinnsuche bietet Schutz vor inhaltsloser Leere, das Auge als Zeichen der Wachsamkeit ermahnt zur Behutsamkeit in Gedanken und Taten – und die Hand, das archaische Werkzeug für Geben und Nehmen, Lieben und Töten behauptet seine Beachtung im klangvollen Konzert der Farben und Formen. 

Michael Jansen gestaltet in unendlich vielen Variationen den Bildaufbau und den Umgang mit seiner sichtbaren Symbolsprache zu immer neuen überraschenden Aussagen, als wollte er die „Kunst der Fuge“ malen.

Sein Oeuvre spiegelt die Grundhaltung des Künstlers wieder, aus dem reichen Stoff seines kreativen Schaffens nicht am singularen Erkenntnisstandort stehen zu bleiben, sondern durch das Spiel mit unterschiedlichsten Tonarten – um es musikalisch auszudrücken – die schier grenzenlose Skala der Klangmöglichkeiten zu erproben.

Oder, um beim Künstler Michael Jansen zu bleiben, seine gemalte Schöpfungsgeschichte in dem für ihn typischen „magischen Surrealismus“ an seinen Bildern ständig neu zu erleben.

Wie auch immer der Betrachter sich auf das frische, farbenfrohe Oeuvre von Michael Jansen einlassen mag, ihm steht der Weg persönlicher freier Empfindung und Deutung offen, das Wechselspiel der konkreten und symbolhaften Formenwelt für sich zu entdecken, die suggestive Leuchtkraft der Farben auf seine seelische Befindlichkeit wirken zu lassen und mit gebotenem Respekt anzuerkennen, dass der Künstler Michael Jansen mit seinem Oeuvre ein ermutigendes „Ja“ zum Leben für uns hat sichtbar werden lassen.

Möge solche Zuversicht weiterhin seine ungebrochene Schaffenskraft begleiten – zu seinem Wohl und zu unserer Freude!                                                                                        Hartwig Kloevekorn

 
     
 

Zurück